Berufsorientierung an der Maximilian-Kolbe-Schule

Schülerinnen und Schüler bei der Berufsfindung unterstützen

Seit dem Schuljahr 2009/2010 ist das Berufsorientierungsbüro (BOB) fester Bestandteil der Maximilian-Kolbe-Schule. Das Büro koordiniert und steuert sämtliche Aktivitäten, die Schülerinnen und Schüler ab der 8. Klasse bei der Berufsfindung und auf ihrem Weg in die Arbeitswelt unterstützen.

Das Team besteht aus Christine Geiling als Beraterin und Fachkraft für Berufsorientierung, zwei Beratungslehrerinnen der Schule sowie einem ehemaligen Lehrer, der sich ehrenamtlich engagiert. Die Zusammenarbeit mit der Berufsberatung der Agentur für Arbeit ist sehr eng.

Die Arbeit des BOB hat eine erkennbare Steigerung der Abgangsschüler, die nach dem Schulabschluss eine Ausbildung beginnen, zu verzeichnen. Die Zahl der Schüler, die ohne Perspektive die Schule verlassen, sinkt.

Die Beratung wird von Schülern und Eltern gerne angenommen und verläuft absolut vertraulich. Durch die gute Vernetzung mit anderen Bildungsträgern und Beratungsstellen ist das Hilfsangebot sehr breit gefächert.

 

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Nutzung unserer Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Okay