Reha-Ambulanz

Rehabilitationsmaßnahmen für Menschen mit psychischen Erkrankungen

Als Folge psychischer Erkrankungen kommt es beispielsweise zu

  • langanhaltender Erschöpfung
  • Konzentrationsschwächen
  • vermindertem Antrieb
  • Ängsten
  • innerer Unruhe
  • mangelndem Selbstvertrauen
  • reduzierter Belastbarkeit

Die Reha-Ambulanz ist eine neuartige Möglichkeit der Rehabilitation, die verstärkt im Lebensumfeld des Rehabilitanden stattfindet.

Was?

Diagnostik

  • fachärztliche und psychologische Diagnostik
  • Arbeitsdiagnostik

Therapie

  • Einzelgespräche und Gruppentherapie
  • Schulung über die Erkrankung
  • Lebenspraktische Trainings zur Bewältigung des Alltags (z. B. Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel)
  • Tagesstrukturierung
  • Konzentrationstraining
  • Bewegungs- und Tanztherapie
  • Entspannungstraining
  • soziales Kompetenztraining
  • Arbeitstherapie und Belastungserprobung
  • Betriebspraktika und Berufsvorbereitung

Beratung

  • Zusammenarbeit mit den behandelnden Fachärzten
  • Angehörigenberatung
  • Unterstützung bei behördlichen Angelegenheiten
  • ggf. Einleitung von Anschlussmaßnahmen (z.B. berufliche Rehabilitation)

Krisenintervention

  • Krisentelefon und Krisenbett

Dauer

  • Unser Konzept sieht eine Behandlungsdauer von in der Regel 26 Wochen vor.
  • Die Maßnahme findet in der Regel ganztägig statt.

Wozu?

  • Kompetenzen im Umgang mit der Erkrankung entwickeln
  • Lebensqualität verbessern
  • Arbeitsfähigkeit durch Arbeitstherapie und Betriebspraktika stabilisieren bzw. wiederherstellen
  • Erhaltung und Erweiterung der lebenspraktischen Fähigkeiten
  • Einbindung in das Wohnumfeld aufrechterhalten, wiederherstellen oder Alternativen entwickeln
  • berufliche und soziale Wiedereingliederung
  • Perspektiven für die Zeit nach der Rehabilitation entwickeln und organisieren

Antragsverfahren

Sie haben die Möglichkeit an einer Probewoche teilzunehmen, bevor Sie sich für die Rehabilitation entscheiden.
Wenn unser Angebot Sie anspricht und aus fachärztlicher Sicht sinnvoll erscheint, beantragen Sie bei der Krankenkasse oder dem Rentenversicherungsträger Leistungen zur ganztägig ambulanten medizinischen Rehabilitation. Die Mitarbeiter der Reha-Ambulanz helfen Ihnen gerne bei der Antragstellung.

Ein Informationsgespräch kann telefonisch vereinbart werden.

Ansprechpartnerin:
Heike Wippich
Telefon: 02131 - 663551-0
E-Mail:

 

Hier finden Sie uns

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinien:
828, 854 Haltestelle Wolkerstraße
841, 843, 844, 851, 852 Haltestelle Kolpingstraße
Fahrplanauskunft des VRR

Aus Düsseldorf, Mönchengladbach:
Haltestelle Hauptbahnhof, ca. 10 Minuten Fußweg
Wegbeschreibung bei Google Maps

Eine Wegbeschreibung senden wir Ihnen gerne zu.

Kontakt

Reha-Ambulanz - ganztägig ambulante medizinische Rehabilitation
Neusser Weyhe 85
41462 Neuss

Telefon: 02131 - 663551-0
Fax: 02131 - 663551-200
E-Mail: